Maja – Die Reise

Hallo,

ich bin Maja und endlich bin ich angekommen. Ursprünglich komme ich aus Frankreich. Ich hatte ein liebevolles Zuhause, bis sich die Menschen um mich herum angefangen haben zu streiten.  Der Streit war so doll, dass einer von Ihnen mein geliebtes Zuhause verlassen hat und sich mein Rudel verkleinert hat.

Nervig, wenn Menschen sich streiten. Ich habe beschlossen die große weite Welt ausserhalb meines Zuhauses zu entdecken und machte mich auf den Weg. In meinem Heimatland, werden jedoch herumlaufende Hunde ohne Frauchen oder Herrchen, nicht gern gesehen. Ein Netz fing mich ein und ich landete zum ersten Mal in der Tötungsstation.

Mein Herrchen hatte Mitleid und holte mich ach einigenTagen wieder ab. Puh…das war knapp.

Aus Angst, ich könnte wieder weglaufen, hat mir mein Herrchen eine Kette umgelegt und damit war meine Welt sehr eingeschränkt. So dauerte es nicht lange und ich wurde von den sogenannten Tierschützern „befreit“. Leider war das Ziel dieser zweiten Reise wieder die Tötungsstation. Zum Glück hat mich der wirkliche Tierschutzverein Joshi die 2. Chance Tierschutzverein e.V. ohne zu zögern gerettet.

Wenn Ihr glaubt , das war es….neee so einfach geht das wohl nicht.

Ich machte mich auf dem Weg in einem Transporter mit anderen Hunden und es ging nach Deutschland – ehrlich, das ist ein verdammt laaanger Weg.

Hier bin ich dann bei einer netten Frau und Ihrem Hund Amy gelandet.Amy fand ich cool, jedoch  war sie schon ein bisschen von mir und meinem Temperament überfordert. Aber gefallen hat es mir ganz gut hier und ich habe auch schnell vergessen was hinter mir lag, warum auch lange rum jammern, hier war es doch jetzt echt ganz nett.

Nach so ca. 10Tagen kam dann Besuch zu uns nach Hause, der Olli und die Diana und was soll ich sagen… Bilder sagen mehr als Worte 🙂

 

Ich hab den Olli gesehen und….ehrlich…das war Liebe auf den ersten Blick….übrigens auch bei Ihm 😉 logisch bei so ner Süssen wie mir.

Ja und die Diana fand mich wohl auch ganz toll und dann sind wir erstmal ne Runde zusammen spazieren gegangen und als die Beiden dann wieder losfahren wollten, da bin ich mal schwupp die wupps schnell mit ins Auto gehüpft, nicht das die mich hier einfach vergessen dachte ich mir.Schließlich hat mein Pflegefrauchen ja auch schon auf dem Weg kund getan, dass die Beiden wohl zu mir passen und….jaaaaaa….der Meinung war ich ja auch!

 

Aber auch hier musste ich lernen, Menschen sind nicht so unkompliziert, wie wir Hunde das wohl gern mal hätten. Leider musste ich nochmal aussteigen und bin dann mit meinem Pflegefrauchen zurück geblieben, als die Beiden wieder weg gefahren sind.

Und jetzt, haltet euch fest, hätte ich ja nu nicht mehr mit gerechnet, aber eine Woche später ( eine Woche sagt Frauchen keine Ahnung wie lange das ist ) da kam doch plötzlich die Diana wieder vorbei.Gut ich hatte schon geahnt das hier was im Busch ist denn mein Pflegefrauchen hat den Abend vorher schon alle meine Sachen in eine Tasche gepackt und ständig geweint, fand ich ja schon komisch, aber , als ich Diana sah…da machte plötzlich alles Sinn…YEAH…ICH BEKOMME EIN ZU HAUSE !!!!! FÜR IMMER !!!!!

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.